Organisation der Ausbildung

    Gegenüber der dualen Ausbildung zum/ zur "Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel" soll der sechssemestrige Studiengang die Institutsteilnehmer/innen durch den Erwerb zusätzlicher Kenntnisse und Kompetenzen in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Personalwesen und Kommunikation befähigen, Leitungs- und Führungsaufgaben in Außenhandelsunternehmen wahrzunehmen.

    • Sechssemestrige Ausbildung im Rahmen der dualen Berufsausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Außenhandel nach BBiG;
    • 1.680 Wochenstunden im Tagesunterricht - 480 Stunden im Abendunterricht;
    • zweiwöchiger Zertifikatslehrgang "Export and Foreign Trade" in London in Zusammenarbeit mit dem European College of Business and Management der Deutsch-Britischen Handelskammer

    Einsatz von Fachlehrern der Berufsschule für Außenhandel und von Dozenten aus der Außen-handels-, Bank-, Reederei- und Versicherungspraxis sowie aus den Bereichen Rechtswissen-schaft, Personalwirtschaft, Kommunikation und Präsentation.

    Studienfächer

    • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    • Mathematik
    • Außenhandelsbetriebe
    • Kommunikation / Präsentation
    • Volkswirtschaftslehre / Politik
    • Personalwirtschaft
    • Recht
    • Englisch
    • Rechnungswesen
    • Französisch oder Spanisch
    • Informationsverarbeitung

    Kosten

    Die Personal- und Sachaufwendungen für den Betrieb des Instituts werden durch Studiengebühren aufgebracht. Diese Gebühren betragen zurzeit 112,50 €  im Monat. Sie sind zu Beginn eines Schuljahrs im Voraus für ein Jahr zu entrichten. Hinzu kommen einmalige Prüfungskosten am Ende der Ausbildung (zurzeit in Höhe von 110,- €).

    Was Sie mitbringen sollten

    Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Ausbildungsgang mit Zusatzqualifikation  ist die Hochschulreife und ein Ausbildungsvertrag „Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Außenhandel“ über eine Laufzeit von 3 Jahren.

    Unterricht

    Der Unterricht findet am Institut für Außenhandel zwei vom Institut festgelegten Vormittagen à 7 Stunden und an einem vorgegebenen Abend in der Woche mit 4 Stunden statt.

    Umfangreichere Veranstaltungen, wie z.B. Fallstudien im Außenhandel oder Übungen in der Kommunikation und Präsentation finden in Ganztagsworkshops am Samstag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Dies sind in der Regel nicht mehr als zwei Samstage im Semester.

    Europaschule in Hamburg