30.06.2014

    Wissenswertes zum Warenursprung und Präferenzrecht

    Fachvortrag Am Lämmermarkt

    Wissenswertes zum Warenursprung und Präferenzrecht:

    Fachvortrag Am Lämmermarkt

     

    Bis auf den letzten Platz war der Konferenzraum in unserer Schule gefüllt. Die hohe Nachfrage zeigt das Interesse an praxisnahen Themen im Außenhandel. Nach einem Vortrag über „Zollschuldentstehung“ war dies der zweite Vortrag in der Reihe „zolltechnische Maßnahmen und Bestimmungen“. Herr Dr. Hartmut Henninger, Rechtsanwalt der Sozietät Graf von Westphalen, referierte am 24. Juni 2014 zum Thema „Warenursprung und Präferenzrecht“.

     

    Nach einer Einführung zum Ursprungsrecht, informierte Herr Dr. Henninger u.a. über Präferenzabkommen der EU, Voraussetzungen der Präferenzgewährung und Präferenznachlässe. Anhand des Beispiels „Notizbücher“ erläuterte der Referent die Portale EZT (elektronischer Zolltarif)- online und WuP (Warenursprung und Präferenzen) -online. Die Teilnehmer nutzten auch gern die Gelegenheit, Fachfragen zu stellen.

     

    Am Ende der Veranstaltung wurden die Zuhörer gebeten, mithilfe einer Punktabfrage ein Feedback zu erteilen. Im Ergebnis zeigte sich ein hoher Praxiswert des Vortrages sowie viele inhaltlich neue Informationen. Die große Nachfrage und die positive Resonanz bestärken uns, diese erfolgreiche Reihe von praxisnahen Vorträgen fortzusetzen und auf der diesjährigen Lernortkooperation erneut um Referenten und Referentinnen für Vorträge zu werben.

     

    Regina Ihlenburg

     

     

    Europaschule in Hamburg